Individuelle Webentwicklung

Nicht immer ist eine Standardsoftware ausreichend um individuelle Anforderungen gerecht zu werden, wir schaffen Lösungen

Informationen
Bild: Individuelle Webentwicklung

Adobe stopft Löcher in Flash Player u. Photoshop

Adobe stopft Löcher in Flash Player u. Photoshop

Der Adobe Flash Player ist aktualisiert auf die Version 10.3.181.5. Es sind 13 kritisch bewertete Löcher gestopft durch das Update. Des weiteren stehen Patches für Photoshop CS5, Shockwave Player, Flash Media Server und RoboHelp zum Download bereit.

Ebenfalls hat Google hat das in seinen Browser Chrome integrierte Flash Plugin auf den neuesten Stand gebracht. Es ist Bestandteil von Chrome 13.0.782.112 für Windows, Linux und Mac OS X.

In Photoshop CS5 und CS5.1 für Windows und Mac OS X entfernt Adobe einen Fehler im Bereich von GIF-Dateien.

Shockwave Player 11.6 und früher für Windows und Mac OS X ist einer Sicherheitswarnung zufolge anfällig für das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Fehler in Flash Media Server 4.02 und früher für Windows und Linux sowie RoboHelp 9 und früher für Windows ermöglichen Denial of Service Angriffe beziehungsweise Cross Site Scripting.

Neben Adobe hat auch Microsoft zahlreiche Sicherheitsupdates für seine Produkte bereitgestellt. Einer von insgesamt 13 Patches stopft sieben als „kritisch“ eingestufte Löcher in Internet Explorer 6, 7, 8 und 9. Darüber hinaus sind Windows, Visual Studio, .NET Framework und Visio anfällig.

 

  • Quelle: zdnet.de