Individuelle Webentwicklung

Nicht immer ist eine Standardsoftware ausreichend um individuelle Anforderungen gerecht zu werden, wir schaffen Lösungen

Informationen
Bild: Individuelle Webentwicklung

Neuer Personalausweis macht Unterschrift im I-net schneller

Neuer Personalausweis macht Unterschrift im I-net schneller

Ab sofort können Petitionen auf der Internetseite openPetition.de mit Hilfe der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises verbindlich unterstützt werden.

Nach Artikel 17 des Grundgesetzes hat jedermann in Deutschland das Recht, sich mit Bitten oder Beschwerden an zuständige Stellen und Volksvertretungen zu wenden. Mit Hilfe der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises ist es auf openPetition erstmals möglich, verbindliche und verifizierte Unterschriften der Petitionszeichner über das Internet zu sammeln. Unterstützer können sich eindeutig mit ihrem Ausweis auf der Internetseite ausweisen. Somit sind medienbruchfreie und zeitsparende Unterschriftenaktionen möglich.

„Durch die Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises kann der Name, die Adresse und das Mindestalter eines Unterstützers verifiziert werden. Bisher aufwendige Unterschriftensammlungen in der Fußgängerzone können dank des neuen Ausweises einfach und sicher online erfolgen“, erklärt Joerg Mitzlaff, Gründer der privaten Initiative. Unterstützt wird openPetition durch die Bundesdruckerei GmbH. „Gemeinsam mit openPetition zeigen wir, wie der neue Ausweis und die Online-Ausweisfunktion die Bürgerbeteiligung im Internet fördern“, begründet Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei GmbH das Engagement des Unternehmens.

Voraussetzung für die Online-Unterstützung von Petitionen auf openPetition ist der Besitz eines neuen Personalausweises mit aktivierter Online-Ausweisfunktion und einer persönlichen, sechsstelligen PIN. Darüber hinaus sind ein Kartenlesegerät und ein Computer mit Windows- oder Linux-Betriebssystem nötig, auf dem ein Plugin (AusweisApp) für die Browser Firefox oder Internet Explorer installiert ist.

Über die Bundesdruckerei

Die Bundesdruckerei GmbH, Berlin, entwickelt und liefert Systemlösungen und Dienstleistungen für sichere Identifikation und zählt weltweit zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich. Neben kompletten Pass- und Ausweissystemen bietet das Unternehmen Personaldokumente, Hochsicherheitskarten, Dokumentenprüfgeräte, Sicherheitssoftware sowie Trustcenter-Leistungen für nationale und internationale Kunden an. Darüber hinaus fertigt die Bundesdruckerei Banknoten, Postwertzeichen und Steuerzeichen sowie elektronische Publikationen. Mit ihren Tochtergesellschaften BIS Bundesdruckerei International Services GmbH, D-TRUST GmbH, Maurer Electronics GmbH und iNCO sp. z o.o. beschäftigt die Bundesdruckerei-Gruppe rund 1.900 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 314 Millionen Euro. Das Unternehmen ist Gründungsmitglied des Fraunhofer-Innovationsclusters „Sichere Identität Berlin-Brandenburg“ und Stifter des Lehrstuhls „Secure Identity“ an der Freien Universität Berlin. Weitere Informationen unter www.bundesdruckerei.de.

Über openPetition

openPetition ist eine private Initiative von Joerg Mitzlaff der sich für eine Vereinfachung und Weiterentwicklung der Instrumente der partizipativen Demokratie einsetzt. Joerg Mitzlaff ist Mitglied im Verein Mehr Demokratie e.V. Bürgern, Vereinen und Organisationen wird mit openPetition eine kostenlose Kampagnen-Plattform im deutschsprachigen Raum zur Verfügung gestellt. openPetition bietet eine Plattform für alle aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen. Die Sammlung von Unterstützerunterschriften können Online oder über den Upload von Unterschriftenlisten gesammelt werden. Darüber hinaus spiegelt openPetition als Meta-Petitionsplattform alle in Deutschland betriebenen öffentlichen Petitionssysteme und schafft Mehrwerte in Form von Transparenz, Verbreitung und der Möglichkeit der Nachverfolgung aller die Deutschland veröffentlichten Petitionen. openPetition bietet die Integration seiner Petitionsplattform in Webportale von Behörden und Verwaltungen als Dienstleistung an.

 

  • Quelle: presseportal.de (dpa