Individuelle Webentwicklung

Nicht immer ist eine Standardsoftware ausreichend um individuelle Anforderungen gerecht zu werden, wir schaffen Lösungen

Informationen
Bild: Individuelle Webentwicklung
text-only

Neues Framework von Google: Material Design Lite

Die Firma Google hat das neue Material Design Lite Framework vorgestellt. Hiermit kommt die Designsprache mit CSS, JavaScript und HTML ins Web.

android-dot-com

Google hat vor ca. 1 Jahr mit Material Design eine produktübergreifende Designsprache auf den Markt gebracht, die bei fast allen Produkten von Google wie Chrome, Andriod und Google-Webseiten genutzt wird.

Material Design Lite von Google

blog

Material Design Lite hat eine unverkennbare Ähnlichkeit mit dem alten Material Design. Von beiden Designsprachen liegt der Schwerpunkt auf den Icons und den Schriftarten als tragende Säulen. Das Material Design hat zusätzlich noch einfarbige, großflächige Design-Elemente sowie auch noch kontrastreiche Farbkombinationen.

Material Design wird von Google ins Web gebracht

Die Designsprache wurde von Google jetzt auf Webseiten zur Nutzung gebracht. Google nennt das Produkt Material Design Lite (MDL). Das Wort Lite beinhaltet laut Google mehrere Faktoren. Die Installation sowie die Nutzung soll vereinfacht werden durch MDL.

dashboard

Das Material Design Lite ist sehr einfach, der Code ist gezippt und somit nur 27 Kilobyte groß. Bei der Library handelt es sich um getmdl.io, die in verschiedene Templates und Komponenten enthalten ist, wie z.B. bei CSS, HTML und JS. Mit MDL kann man fast jede Frontendlösung umsetzen.

Partielles Material Design

Da Google mit MDL auf Paper Elements setzt, können auch einzelne Elemente einer Website einfach gestaltet werden ohne das komplette Framework. Auf diese Weise kann ein Designer oder Entwickler ohne viel Aufwand, einen Slider im Material Design Lite auf seine Website setzten, ohne alle MDL-Komponenten zu verwenden.
Material Design Lite ist bei Google und auch bei GitHub erhältlich.

article